Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen

 

Haben Sie selbst eine Frage und hier keine Antwort dazu gefunden?
Dann schreiben Sie uns doch einfach oder rufen uns an …

Benötige ich in Ihrer Praxis einen Termin, um mich als Patient vorzustellen?

Im Interesse kurzer Wartezeiten sollten Sie unbedingt vorher telefonisch einen Termin vereinbaren. In akuten Fällen (Arbeits- und Schulunfälle, Verletzungen, akute Beschwerden o.ä.) können Sie selbstverständlich auch unangemeldet kommen. Informationen zu Sprechzeiten und Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier auf dieser Website.

Sie können auch selbst online einen Termin buchen: http://termine.chirurgie-jena.de

Kann ich bei Ihnen auch einen Termin in der Praxis für Venen- und Hauterkrankungen bekommen?

Nein, da es sich um zwei eigenständige Praxen handelt, haben wir keinen Zugriff auf das Terminsystem der Praxis für Venen- und Hautarztpraxis. Bitte wenden Sie sich telefonisch an die Anmeldung: 03641-699100

Auf der Internetseite der Praxis- für Venen- und Hauterkrankungen können Sie auch selbst online einen Termin buchen: www.venenpraxis-jena.de

Kann ich auch gleich zu Ihnen als Facharzt kommen?

In der Regel können Sie Ihre Beschwerden zuerst mit Ihrem Hausarzt besprechen, der Sie dann nach eigenem Ermessen an einen geeigneten Facharzt weiter überweist.
Auf Wunsch spricht jedoch nichts dagegen, daß Sie auch gleich zum Facharzt gehen. Das trifft natürlich auch für den Akutfall zu, beispielsweise bei einem Arbeits- oder Schulunfall.

Was muss ich beim Arztbesuch unbedingt mitbringen?

In der Regel müssen Sie lediglich Ihre aktuell gültige Krankenversicherungskarte (Chipkarte) vorlegen. Wenn Sie vorher Ihren Hausarzt konsultiert haben, bringen Sie bitte auch eine Überweisung Ihres Hausarztes mit.
Soweit bereits vorhanden, ist es außerdem sehr hilfreich, wenn Sie alle Unterlagen wie Befunde, Arztbriefe, Röntgenbilder u.ä., die im Zusammenhang mit Ihrer Erkrankung stehen, mitbringen.

Brauche ich eine Überweisung für den Besuch Ihrer Praxis?

Wenn Sie wegen Ihrer Erkrankung vorher Ihren Hausarzt konsultiert haben, lassen Sie sich bitte dort eine Überweisung zum Facharzt ausstellen und bringen diese mit. Nach dem Wegfall der Praxisgebühr entstehen Ihnen jedoch keine Nachteile, wenn Sie auf eigenen Wunsch direkt den Facharzt aufsuchen.

Wann hat eigentlich welcher Arzt Sprechstunde?

Sie können sich hier über unsere allgemeinen Sprechstunden informieren.

Da unsere Ärzte auch operieren, sind sie nicht zu jeder Zeit in der Sprechstunde erreichbar. Bitte vereinbaren Sie telefonisch oder über unseren Online-Terminkalender bei einem Arzt Ihrer Wahl einen Termin.

Mein Hausarzt hat mir eine Operation angeraten. Wie geht es nun weiter?

Lassen Sie sich von Ihrem Hausarzt eine Überweisung zum Chirurgen bzw. Orthopäden ausstellen und vereinbaren Sie in unserer Praxis telefonisch oder über unseren Online-Terminkalender einen Vorstellungstermin. Bringen Sie zu diesem Termin eventuell vorhandene Befunde, Untersuchungsergebnisse, Arztbriefe, Röntgenbilder etc. mit.
Der behandelnde Facharzt führt mit Ihnen eine Voruntersuchung durch und erklärt in einem Aufklärungsgespräch den genauen Ablauf der OP. Wenn weitere Befunde notwendig sind (z.B. Labor-, Röntgen- oder Ultraschalldiagnostik), werden diese veranlasst. In der Regel erhalten Sie dann bereits alle nötigen Unterlagen zur OP und einen entsprechenden OP-Termin.

Was muss ich alles zur OP mitbringen?

Im Aufklärungsgespräch erhalten Sie detaillierte Informationen zur geplanten Operation. Dort ist auch genau aufgelistet, was Sie mitbringen müssen und was nicht.
Unabhängig davon, was bei Ihnen operiert wird, sollten Sie allerdings immer dabei haben:

  • Utensilien für Ihren persönlichen Bedarf
  • T-Shirt, Bademantel und Badelatschen
  • OP-Einwilligung
  • Aufklärungsbogen Anästhesie
  • bei geplanter Narkose die Befunde vom Hausarzt

Bitte lassen Sie Wertgegenstände jeglicher Art zu Hause, da wir dafür keine Haftung übernehmen können.

Muss ich nach einer OP noch eine Nacht bei Ihnen in der Praxisklinik bleiben?

In der Regel entscheidet Ihr Operateur gemeinsam mit Ihnen, ob eine Übernachtung nach der Operation sinnvoll ist. Meistens ist dies der Fall, wenn aufgrund von Vorerkrankungen oder der Schwere des Eingriffs eine gewisse Nachbeobachtung erforderlich ist oder Sie einen längeren Nachhauseweg haben.
Bei kleineren Eingriffen und unkompliziertem Verlauf können Sie oft noch am selben Tag wieder nach Hause. Bitte denken Sie allerdings immer daran, sich begleitet mit PKW abholen zu lassen.

Wie sieht es bei einer Übernachtung mit der Verköstigung aus?

Sie erhalten am Tag der Operation abends ein leichtes Abendbrot und am nächsten Morgen vor der Abholung ein kleines Frühstück. Da es nach einem medizinischen Eingriff nicht sinnvoll ist, den Körper mit schwer verdaulichen Speisen zu belasten, werden Sie sicher verstehen, daß wir Ihnen keine ausgiebigen warmen Mahlzeiten reichen.
Wenn Sie möchten, können Sie sich selbst zusätzlich auch gern etwas zu essen mitbringen.

Kann mein Partner mit übernachten?

Aufgrund unserer Bettenauslastung können wir dies nur in Ausnahmefällen anbieten. Ob ein Bett für Ihren Partner mit frei ist, entscheidet sich dann erst am OP-Tag.

Besser ist es, wenn Ihr Partner sich eine Übernachtungsmöglichkeit in Jena sucht. Er/Sie kann Sie nach der OP in unserer Bettenstation besuchen und Sie am nächsten Morgen abholen.

Wann kann ich nach einer Übernachtung abgeholt werden?

Nach der morgendlichen Visite können Sie sich so etwa ab 8.00 Uhr abholen lassen.

Kann ich mich nach meiner OP bei einer Übernachtung besuchen lassen?

Selbstverständlich können Sie nach Ihrer OP bei einer Übernachtung in der Bettenstation Besuch empfangen. Aufgrund des organisatorischen Ablaufs und der Berücksichtigung des Ruhebedürfnisses aller Patienten ist dies jedoch nur in der Zeit zwischen 18 und 20 Uhr gestattet.

Wo kann ich bei einem Termin oder zu einer OP meinen PKW parken?

Sowohl im Hof des Postcarrés als auch direkt nebenan im Parkhaus des Einkaufscenters „Goethegalerie“ können Sie Ihr Auto parken. Bitte beachten Sie jedoch, daß es sich um ganz normale öffentliche Parkplätze handelt, auf deren Parkgebühren wir keinen Einfluß haben. Bitte informieren Sie sich ggf. vorab, wie hoch die Gebühren für die in Frage kommende Zeit sind.

Hier finden Sie weitere Informationen.

Wie ist die Nachsorge nach einer OP organisiert?

Nach Ihrer OP erhalten Sie von uns

  • eine Information zur durchgeführten OP (Art der Anästhesie, verabreichte Medikamente, ggf. Dosierung einer Schmerzmedikation, Zeitpunkt für Essen/Trinken u.a.)
  • eine Übersicht über Telefonnummern, die Sie bei Problemen oder im Notfall kontaktieren können
  • eine postoperative Patienteninformation mit Hinweisen und Tipps, wie Sie sich in den Tagen nach der OP am besten verhalten sollen, um die Genesung zu fördern
  • einen Termin für OP-Kontrolle / Verbandswechsel / Nachsorge

Wichtig: Bei anhaltend starken Beschwerden, Nachblutungen, Entzündungsanzeichen im OP-Feld oder ungewöhnlichen Schwellungen kontaktieren Sie bitte umgehend die Praxis oder Ihren Operateur (Telefonnummern wurden Ihnen mitgegeben). Bei geöffneter Praxis kommen Sie bitte in die Sprechstunde. Außerhalb der Sprechzeiten suchen Sie bitte die Notaufnahme Ihres ortsansässigen Krankenhauses auf.

START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH