Ganglion (Überbein)

Ganglion (Überbein)



 

Das Ganglion ist eine Aussackung von Gelenkkapselanteilen oder Sehnenscheiden und tritt an der Hand besonders häufig auf. Es ist mit eingedicktem Gelenk- bzw. Sehnenschleim mit gallertartiger Konsistenz gefüllt. Dadurch ist es prallelastisch, mitunter auch knochenhart (daher Überbein).
Die Ursache können abgelaufene Entzündungen mit Bildung von vermehrtem Gelenk/Sehnenschleim oder zurückliegende Verletzungen/Prellungen sein. Durch die Verdrängung von benachbartem Gewebe können Druck, seltener auch Schmerzen entstehen.


 

Typisches Ganglion (Überbein) am Handgelenk 

Die Operation

besteht aus Freipräparieren und Entfernen der Aussackung und erfolgt unter dem Vorbehalt einer erhöhten Rezidivgefahr. Dies sollte auch durch den Patienten bei Einwilligung zur Operation bedacht werden.




START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH